openSUSE und die Supportzeiträume

Manche Vorteile einer Distribution erschließen sich nicht auf den ersten Blick. Bei openSUSE zum Beispiel hat man mehrere Varianten der Update-Politik zur Auswahl. Wenn man das kommerzielle SELD ausklammert, dann reicht das von den Evergreen-Zweig mit langen Supportzeitraum a la Debian/CentOS/ubuntu LTS über die normale Releases bis hin zu Rolling Release Tumbleweed. Ich finde das…

Auf ein Wort: Updates

Als ich noch ein glücklicher Fedora User war, hatte ich den Luxus, dass ich meine Updates still und ohne Nachfrage vom System installieren lies. Das ist ein Zustand, zu dem ich wieder hin will. Diese „Silent Updates“, wie man sie vom Browser kennt, sind übrigens einer der Hauptgründe, warum für mich Arch Linux nicht in…