Über alte und neue Blogthemen

Foto von Jan Bommes (cc-by-2.0, Quelle: Flickr

Foto von Jan Bommes (cc-by-2.0, Quelle: Flickr)

Wenn man zu einem bestimmte Thema bloggt, dann schreibt man über die auftretenden Probleme und wie man sie löst. Oder man schreibt über Entdeckungen und Neuheiten. Wenn man z.B. über Modelleisenbahnen bloggt, dann schreibt man über das Verlegen von Kabeln, das Zusammenkleben von Gebäuden, undundund…

Ich blogge über Linux und über die Distribution, die jeweils aktuell einsetze. Momentan ist das openSUSE Leap 42.1. Und genau das ist das Problem für meinen Blog. Denn Leap läuft so gut und rund und glatt und alle Wellen, dass ich keine nennenswerten (oder in diesem Fall bloggenswerten) Probleme habe.

Und ähnliches gilt für die Software, die ich einsetze. Die Auswahl ist getroffen. Und solange sich nichts ändert, bin ich momentan nicht daran interessiert neues auszuprobieren.

Also worüber schreiben? Ich will es noch mal mit dem Spielethema versuchen. Das hatte ich schon mal versucht, hat mir aber nicht so viel Spaß gemacht. Und ich denke, ich weiß warum. Das Thema „Spiele“ ist so vielfältig, dass man da schnell den Überblick verliert. Ungefähr wie bei Filmen: Es gibt Spielfilme, Kurzfilme, Dokumentationen, kurze Dokumentationen, … Das Ganze gibt es dann als große Produktion oder independent. Kurz: Man verliert extrem schnell den Überblick. Man muss sich auf ein Subthema beschränken.

Seit ich itch.io für mich entdeckt habe, gewinnen bei mir Indi-Spiele immer mehr Liebe. Es gibt da echte Perlen. Und man hat das Gefühl, dass die von der Masse ignoriert werden, weil kein großes Portal drüber schreibt. Nun ist mein Blog kein Portal irgendeiner Größe, aber er schafft eine Verlinkung. Und Verlinkungen sind gut für das Google-Ranking.

Ein anderes Thema, mit dem ich mich in Zukunft (mehr) beschäftigen möchte, ist VoIP in all seinen Formen. Angefangen bei Teamspeak und Mumble über Skype und SIP bis hin zu WebRTC. Wenn ich die Zeit dafür finde, fällt bestimmt auch der eine oder andere Blogpost dazu ab. Mal gucken…

Alles in allem sieht es so aus, als würde sich dieser Blog inhaltlich verschieben. Aber das muss ja nichts schlechtes sein. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Advertisements